FANDOM


Brute Army Commander.jpg

Ein Jirahanae

Die Jiralhanae (lateinisch "servux ferox", übersetzt "Wilder Sklave") sind eine intelligente, humanoid angehauchte Spezies von primatenähnlicher Abstammung, die sich auf dem Planeten Doisac  entwickelt haben. Sie gelten als ein äußerst brutales Volk und sind bekannt für ihren tiefen Hass auf die Sangheili. 





Heimatwelt: Doisac
Klasse: Homo ferox
Alter: Bis zu 85 Jahren
Kolonien: Vorenus,Ritul,Strab,Calid,Druss,Grattius,Lictinus, Macabaeus,High Charity, Malik, Crassus, Varus, Amunikus, Krag, Mulina


Biologie:Bearbeiten

Die Jiralhanae sind vom primatenähnlichem Ursprung und gehören  in die Gruppe der Säugetiere. Sie haben dicke, graue Haut und sind bedeckt mit einem schwarzen oder manchmal auch braunem Fell.


Ihren großen, stämmigen Körperbau haben sie aufgrund der Gravitation auf ihrem Heimatplaneten, da diese zweimal so stark ist, als die auf der Erde. Mit dem Alter der Brutes wechselt ihr Fell zu einem weiß, silbernen Ton über, was unter Brutes für Respekt untereinander sorgt.


Ihr Körper ist humanoid, was durch den Gang auf zwei Beinen deutlich gemacht wird. Sie haben zwei Arme und Beine. Ihre Füße haben zwei große Zehen und ihre Hände besitzen vier Finger.


Sie haben sehr scharfe Zähne welche manchmal als Waffe benutzt werden. Zudem werden sie im Durchschnitt bis zu 2.76m groß, und haben eine immense Kraft, welche vor allem dann zum Vorschein kommt, wenn sie ihre Waffe oder Rüstung verlieren, da sie dann meist eine Art Wutanfall kriegen und wild um sich schlagen.


Jiralhanae sind offensichtlich Fleischfresser, was sich deutlich macht durch ihr scharfes Gebiss und ihrer Neigung zur Aggressivität. Es wurde zudem bestätigt, dass sie die Kriegsgefangenen auch oft als Futterquelle nutzen.


Sobald sie geschlechtsreif sind, setzt ihr Körper Pheromone frei. Diese können andere adulte Brutes riechen und so die Gefühlslage des anderen Individuums herauslesen oder "schnüffeln".


Kultur:Bearbeiten

Nachdem sie sich selbst vom Weltraumzeitalter in das Mittelalter durch einen Krieg zurück katapultierten, wurden sie durch Radiosignale vom Allianz Imperium aufgespürt. Sie waren damit das letzte beigetretene Volk, vor der Auflösung der Allianz. Innerhalb der Allianz erlebte das Volk eine Blitzkarriere und übernahm die Pflichten und Privilegien der Sangheili. Später bekamen sie die primäre Kontrolle im Militärsystem als Allianz Loyalisten unter der Führung vom Propheten der Wahrheit.


Die meisten Brutes haben lateinisch-klingende Namen, einige Beispiele dafür sind Tartarus und Bracktanus. Es heißt, dass das "us" hinter ihrem Namen ein Zeichen ihrer Kampferfahrenheit ist. Vergleichbar mit dem "ee'" der Sangheili. Es gab allerdings einen Brute Schiffsmeister namens Gargantum, der diese Regel zu brechen scheint, es wurde allerdings noch nie begründet warum. Möglicherweise haben verschiedene Clans oder Gruppen der Brutes verschiedene Regeln der Namensgebung.


Regierung:Bearbeiten

Die Jirahanae leben in Clans. Diese Clans heißen "Meute" und sind so Grupiert:

Alpha Stamm - die politisch orientierten Gruppen von Brutes, welche sich aus mehreren kleineren Führermeuten zusammensetzen. Diese Stämme werden von hoch angesehenen Alpha Brutes geführt.

Führer Meute - militärisch orientierte Gruppe von Brutes, welche sich aus mehreren Meuten zusammensetzt. Rivalisierende Führermeuten haben vor dem Beitritt in die Allianz, durch ihre heftigen Kriege, die Gesellschaft von Doisac in einen präindustriellen Zustand versetzt.

Meute - wird bewertet von Rang und Wichtigkeit der Mitglieder. Die weniger wichtigen Meuten bestehen aus niederen Rängen und unwichtigen Persönlichkeiten, meist besteht sie auch größtenteils aus Unggoy und Kig-yar Einheiten, welche von einem Jiralhanae niederen Ranges geführt werden. Die wichtigeren Meuten werden meist von Brute Kriegshäuptlingen befehligt und bestehen größtenteils aus Brute Leibwächtern.


Religion:Bearbeiten

Die Jirahanae halten fest am Alten Glauben fest und wollen Unter den Prophet der Gnade und Warheit mithilfe der Reaper alle "erlösen."


Militär:Bearbeiten

Brute.jpg

Ein Brute gegen einen Menschen

Die Brutes sind äußerst widerstandsfähig, und können unglaublichen Schaden einstecken. Bei der Ersten Schlacht um Harvest haben die Brutes ihre normalen Jiralhanae Energierüstung, in High Charity allerdings hatten sie keinerlei Art von Schild oder Rüstung. Das könnte daran liegen, dass sie dort ihre zivile Kleidung trugen, statt ihre Rüstung. Diese tragen sie wiederum während der ersten Schlacht um die Erde wieder. Die Rüstung ist äußerst empfindlich gegenüber plasmabasierten Waffen. Nachdem sie zerstört wird legen die Brutes meist ihre Waffe weg und legen selbst Hand an. Der letzte Überlebende einer Meute wird in eine Art zornige Rage verfallen, was ein Beweis für die starke Bindung innerhalb dieser Gruppe ist. Sie sind genauso Stark wie ein Sangheli. Was sie sehr Gefährlich macht. Weswegen der Ersatz kaum die Loyalisten schwächer machte als zuvor. 

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki